Der Club
   
 

Der  ♣ C B ♥ C   stellt sich vor
von Alfred Fleischmann

Die Anfänge des ♣CityBridgesport♥Clubs (♣CB♥C) gehen bis in die frühen 80`er Jahre zurück, als Alfred Rathammer mit viel Elan ein Bridgeturnier im Rahmen des IBM Clubs (= Freizeitclub für IBM-Mitarbeiter) ins Leben rief. Schon in den späten 70´er Jahren hatte  Franz Necas Bridgekurse für IBM`er abgehalten, dort wurden auch Alfred Rathammer und meine Frau Ursula vom Bridgebazillus ereilt.

Bald zeigte es sich, dass das „IBM-Bridgeturnier“ dank liebevoller Organisation und wunderschönen Spielorts (IBM Cafeteria im 12. Stock des IBM-Hauses am Donaukanal mit prachtvoller Aussicht) kräftig wuchs und auch viele begeisterte „Nicht-IBM`er“ anzog, Turniere mit 20 Tischen waren keine Seltenheit. Zu dieser Zeit gab es auch Bridge-Vergleichskämpfe, meist mit Mannschaften von IBM-Kunden.  Diese florierende Entwicklung war dann der Auslöser für eine gedeihliche  Zusammenarbeit der Bridgesektion des IBM Clubs mit Alfred Rathammer´s Stammklub, dem KBC. Spieler, die auch an Verbandsturnieren oder Meisterschaften teilnehmen wollten, wurden Mitglied im KBC und so beim ÖBV angemeldet. Legendär waren damals auch die „Weihnachtsturniere“ in der IBM, die Cafeteria platzte aus allen Nähten und  es gab schöne Preise für jeden Teilnehmer.

Als Alfred Rathammer  um das Jahr 1992/93 die IBM verließ, bedeutete dies zunächst das Ende der erfolgreichen Bridge-Aktivitäten  im IBM Haus.

Nach einer Pause von etwa zwei Jahren gelang es dem Präsidenten des IBM Club, mich – nachdem auch ich mich schon im „IBM-Ruhestand“  befand – nach „längerem Sträuben“ zu überreden, die Bridge-Aktivitäten des IBM Clubs wiederzubeleben. Damit gab es ab 1994 wieder das Turnier Im IBM-Haus. Allerdings hatte ich mich entschlossen, das Bridge im Rah-men der IBM auf eine „offizielle“ Basis zu stellen. Und so wurde mit 1.3.1994 der „♣CityBridgesport♥Club“ (♣CB♥C) als regulärer Bridgeclub gegründet und in den Österreichischen Bridgesport Verband aufgenommen. Nach wie vor galt unser Hauptaugenmerk den bridgeinteressierten IBM´ern, aber auch jeder andere war uns als Mitglied des ♣CB♥C sehr willkommen. Damals und auch heute noch genießen bridgebegeisterte IBM-Mitarbeiter und ihre Angehörigen einige Vorteile im Rahmen des ♣CB♥C.

Nach  einer  kurzen  Anlaufzeit  waren  die  Turniere  in der IBM Cafeteria  wieder recht erfolgreich  und der
♣CB♥C erreichte eine Mitgliederzahl von 40 und mehr SpielerInnen.

Leider folgte dann ein größerer Umbau im IBM-Haus, die Cafeteria wurde ins Erdgeschoß verlegt und bot nur mehr einen eher ungastlichen Rahmen. Auch gab es zunehmend Sicherheitsmaßnahmen im IBM-Haus, die den Besuch der Turniere für „Nicht-IBM´er“ erschwerten. Unsere Turniere litten zunehmend unter Teilnehmer-Mangel und die nur mehr wenigen treuen Besucher beklagten diese Entwicklung.

So entschlossen wir uns dann Ende 2003 eine Kooperation mit dem damals neugegründeten Bridgeclub „bridgecentrum.at“ einzuleiten und  2004 in die Porzellangasse 7 zu übersiedeln, wo unser erstes Turnier am 19.1.2004 stattfand. Dieser Schritt erwies sich als sehr glücklich und erfolgreich! Nicht nur, dass die Zusammenarbeit mit dem bc.at und seinen Mitgliedern überaus gedeihlich war, auch unsere  Montag-Turniere nahmen  wieder eine sehr erfreuliche Aufwärtsentwicklung, jetzt haben wir montags um 18.45h wieder regelmäßig 12 bis 17 Tische.